Bundespräsident übernimmt Schirmherrschaft über Deutschen Jugendfeuerwehrtag 2017

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier übernimmt die Schirmherrschaft über den 21. Deutschen Jugendfeuerwehrtag 2017. Im September 2017 wird die Stadt Falkensee für drei Tage der Mittelpunkt der Jugendfeuerwehrwelt sein.

Als Schirmherr/Schirmherrin wird eine prominente Persönlichkeit oder eine Organisation bezeichnet, die mit ihrem Namen eine Veranstaltung oder eine gemeinnützige Organisation unterstützt und bekannt macht.
Eine Schirmherrschaft durch ein Staatsoberhaupt hebt die Bedeutung der Veranstaltung bzw. der Organisation in besonderem Maße hervor. Der deutsche Bundespräsident übernimmt Schirmherrschaften nur als alleiniger Schirmherr, es sei denn, es besteht eine Doppelschirmherrschaft mit einem ausländischen Staatsoberhaupt.

„Wir sind stolz und dankbar, dass der Herr Bundespräsident die Schirmherrschaft über unseren Deutschen Jugendfeuerwehrtag wahrnimmt“, sagt Bundesjugendleiter Heinrich Scharf vom Deutschen Feuerwehrverband. „Die Übernahme stellt einmal mehr die engagierte Jugendarbeit heraus, die in den über 18.000 Freiwilligen Feuerwehren unseres Landes geleistet wird. Die Würdigung durch den Bundespräsidenten ist ein wichtiges Zeichen und unterstreicht die Bedeutung des Ehrenamtes in unserer Zivilgesellschaft.“

Für die Landesjugendfeuerwehr Brandenburg ist die Schirmherrschaft ebenfalls eine große Ehre, denn der Deutsche Jugendfeuerwehrtag 2017 findet zum ersten Mal im Land Brandenburg statt.

Selbstverständlich könnt ihr auch „eure“ LJF zum Deutschen Jugendfeuerwehrtag in Falkensee treffen, zum Beispiel auf der großen Aktionsmeile in der Innenstadt.

Mehr Infos findet ihr auf der Seite der Deutschen Jugendfeuerwehr

Kommentar verfassen

Wir freuen uns auf deine Meinung. Mit * markierte Felder sind Pflichtangaben. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.