Ehrennadel der Deutschen Jugendfeuerwehr in Gold verliehen

Der Ortswehrführer des Ortes Greifenhain (Landkreis Spree-Neiße), Christian Raschick, ist mit der Ehrennadel der Deutschen Jugendfeuerwehr in Gold ausgezeichnet worden. Es ist die höchste Auszeichnung, die für die Förderung der Jugendfeuerwehrarbeit verliehen wird.

Christian Raschick engagiert sich seit vielen Jahren für die jungen Leute in der Feuerwehr, etwa bei der Vorbereitung auf die Abnahme der Jugendflammen Stufe 1, 2, 3 oder der Leistungsspange. Gerne gibt er sein Wissen und seine Erfahrungen aktiv bei der Ausbildung von Kindern und Jugendlichen weiter. Aber auch gegenüber neuen Methoden zur Gestaltung der Jugendarbeit ist er aufgeschlossen. Dazu zählt auch, dass er sich selbst mal etwas von seinen Jugendlichen erklären lässt, damit ein Austausch in beide Richtungen stattfinden kann.

Robert Buder, Vorsitzender des Kreisfeuerwehrverbandes Spree-Neiße sagte in seinem Grußwort: „Das Engagement von Kamerad Christian Raschick im Bereich der Jugendfeuerwehrtätigkeit ist beispielhaft für jeden Jugendwart“.

Christian ist ausgebildeter Gruppenführer und Kreisausbilder. Er ist seit fast 10 Jahren Ortswehrführer von Greifenhain. Bereits seit 1992 ist er Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Drebkau, damals natürlich noch selbst Jugendfeuerwehrmitglied. 1997 wurde er zum Ortsjugendwart in der Ortswehr Greifenhain gewählt. Von 2003 bis 2008 war er der Drebkauer Stadtjugendwart. Christian Raschicks Arbeit ist es auch zu verdanken, dass die Zahl der Jugendfeuerwehrmitglieder in Greifenhain auf mittlerweile 25 gestiegen ist.

Die Auszeichnung mit der Ehrennadel der Deutschen Jugendfeuerwehr in Gold wurde ihm am 30. Juni während des 90jährigen Jubiläums der Freiwilligen Feuerwehr Greifenhain überreicht.

Wir gratulieren Christian zu dieser hohen Auszeichnung sehr herzlich und wünschen weiterhin viel Vergnügen und viel Erfolg bei der ehrenamtlichen Arbeit innerhalb „seiner“ Feuerwehr!

 

Foto (von Volkmar Küch): Christian Raschick (2.v.l.) erhält die Auszeichnung aus den Händen des KFV-Vorsitzenden Robert Buder. Kreisjugendwart Christian Rösiger (links) und der Leiter des Unterverbands IV Frank Kalisch (rechts) gratulieren.

Kommentar verfassen

Wir freuen uns auf deine Meinung. Mit * markierte Felder sind Pflichtangaben. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.