Koselfest Bützer 2017

Ob Kose- oder Koselfest, darüber streiten vielleicht noch in hundert Jahren die Gelehrten. Wer in alte Karten schaut, findet den Nebenarm der Havel noch als Kose. Nicht überliefert ist, wann und warum daraus mal die Kosel wurde. So oder so, das gleichnamige Fest im havelländischen Ort Bützer ist jedes Jahr ein riesengroßer Spaß.

Die ortsansässige Feuerwehr beteiligte sich wieder mit vollem Einsatz. Dafür durften sich die Kameraden behaupten und überraschten die Gäste und vor allem die Kinder mit einem gewaltigen Schaumteppich. Die Feuerwehr bedankt sich in diesem Zusammenhang für die Spende von 60 Litern Übungsschaum.

Der Landesjugendfeuerwehrwart Sven Szramek hat schon am Freitag zuvor gezeigt, dass er auch als Jugendwart seine Rolle nicht verlernt hat. So wurde bereits am Tag zuvor bei Hitze, Wind und Wetter tapfer das große Partyzelt aufgestellt. Für die Jugend gab es anschließend Hitzefrei. Nicht aber für den nun als Kameraden aktiven Sven. Dieser konnte nun noch in dicker Hupf eine Ölfettverbrennung vorführen.

Kommentar verfassen

Wir freuen uns auf deine Meinung. Mit * markierte Felder sind Pflichtangaben. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.