Landesmeisterschaft der Jugendfeuerwehren im CTIF-Wettbewerb

Bei der Brandenburger Landesmeisterschaft zur Qualifizierung zum CTIF-Bundeswettbewerb am 7. Mai in Doberlug-Kirchhain konnten sich zwei Jugendfeuerwehren erfolgreich für die Reise nach Rostock qualifizieren. Dort findet Ende Juli der Bundesausscheid für den internationalen Jugendfeuerwehrwettbewerb statt.

Bei schönstem Sonnenschein konnten die jungen Feuerwehrleute auf dem Sportplatz des TLV Doberlug-Kirchhain 2011 e.V. ihr Können unter Beweis stellen. Es galt, unter Zeitdruck eine 75 Meter lange Wettbewerbsbahn zu meistern. Jede Gruppe teilte sich in zwei Einheiten: Die erste war zuständig für das Verlegen einer Schlauchleitung, während die zweite schnellstmöglich alle Hindernisse überwinden musste und eine Löschübung mittels Kübelspritze absolvierte. Am Ende der Bahn warteten noch Geschicklichkeitsübungen. Anschließend folgte ein 400-Meter-Staffellauf mit Hindernissen.

Über den 1. Platz freut sich die Jugendfeuerwehrgruppe Trebendorf (SPN), gefolgt von der JF Wolfshain (SPN) auf Platz 2 und der JF Langewahl (LOS) auf Platz 3. Die Pokale wurden den Mannschaften überreicht von Landesjugendfeuerwehrwart André Ragohs und Marten Frontzek, Fachbereichsleiter Wettbewerbe.

Der Internationale Jugendfeuerwehrbewerb wurde durch den Internationalen Feuerwehrverband (CTIF) für zwischenstaatliche Jugendbegegnungen ins Leben gerufen. Es ist ein zweiteiliger Wettbewerb nach internationalen Regeln, der seit 1977 ausgetragen wird. Alle zwei Jahre können sich Gruppen aus allen Bundesländern für die Teilnahme qualifizieren.

Kommentar verfassen

Wir freuen uns auf deine Meinung. Mit * markierte Felder sind Pflichtangaben. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.