Wettbewerbe

Landesmeisterschaft im Bundeswettbewerb

Der Bundeswettbewerb der Deutschen Jugendfeuerwehr (DJF) soll den feuerwehrtechnischen Anteil in der Jugendfeuerwehr, im Rahmen eines Wettbewerbes, fördern. Er ist als reiner Wettbewerb im Rahmen der feuerwehrtechnischen Ausbildung zu sehen.

Er besteht aus 2 Teilen:
Der A-Teil stellt einen Löschangriff dar, welcher über und unter Hindernissen aufgebaut wird. Hier kommt es vor allem auf Genauigkeit und Ordnung an. Beendet wird der Durchgang nachdem die Trupps am Balken die vorgegeben Knoten ordnungsgemäß gestochen haben und ein deutlicher Befehl vom Gruppenführer kam.

Im B-Teil ist Schnelligkeit gefragt. Aufgebaut wie der klassiche Staffellauf, nur mit feuerwehrtechnischen
Bestandteilen, geht es hier um Schnelligkeit. Neben den reinen Laufstrecken erwartet die Läufer auf der 400m langen Bahn zahlreiche Hindernisse und Aufgaben.

Zum Schluss werden die Punktzahlen beider Disziplinen addiert und zu einer Gesamtwertung zusammengefasst.

Landesmeisterschaft im CTIF

Die Landesmeisterschaft in den Pokal- und Einzeldisziplinen

Die Landesmeisterschaft in den Pokal- und Einzeldisziplinen findet grundsätzlich nur alle zwei Jahre statt. Idealerweise sollen beide Landesmeisterschaften an einem gemeinsamen Wochenende durchgeführt werden.

Hier besteht für euch die Möglichkeit, Landesmeister zu werden. Da dies keine Wettbewerbe der DJF sind, ist der Fachbereich Wettbewerbe für die Erstellung einer Wettbewerbsordnung verantwortlich.

Die Pokaldisziplinen setzen sich aus folgenden drei Teildisziplinen zusammen:

  • 5x80 m Feuerwehrstafette
  • Gruppenstafette
  • Löschangriff nass

Die Einzeldisziplinen dagegen bestehen nur aus zwei Teilen:

  • Dem Hakenleistersteigen und
  • der 100-Meter-Hindernisbahn.

Einzeldisziplinen